Test- und Fragebogensuche

End-Stage Renal Disease Symptom Checklist

ESRD-SCL-TM

Publikationsdatum: 08.12.2015, DOI: 10.6099/1000254

Autoren

Autoren:
Franke, G.H., Reimer, J., Kohnle, M., Luetkes, P., Mähner, N., Heemann, U., Gerken, G., Philipp, Th.

Einreichender Autor:
Prof. Dr. Gabriele Helga Franke - Hochschule Magdeburg-Stendal

Einsatzbereich

Erkrankungsspezifische Lebensqualität von Patientinnen und Patienten nach Nierentransplantation

Beschreibung des Verfahrens / Abstract

Ziel: Es besteht bislang ein Mangel an Verfahren zur Erfassung der krankheitsspezifischen Lebensqualität bei Patienten nach Nierentransplantation. Es wird daher die End-Stage Renal Disease – Symptom Checklist – Transplantation Module (ESRD-SCL-TM), ein psychodiagnostisches Verfahren zur Erfassung der spezifischen körperlichen und psychischen Lebensqualität von Patienten nach Nierentransplantationen vorgestellt. Ein besonderer Fokus soll bei diesem Instrument auf den Nebenwirkungen der Immunsuppressions-Therapie bei ESRD Patienten nach Nierentransplantation liegen. Testbeschreibung: Die Therapie chronisch niereninsuffizienter Patienten wird anhand der Parameter Überlebenszeit, Lebensqualität sowie Ökonomie bewertet. Die ESRD-SCL-TM umfasst sechs Skalen mit insgesamt 43 Items: eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit (10 Items), eingeschränkte kognitive Leistungsfähigkeit (8 Items), kardiale und renale Dysfunktion (7 Items), Kortison-Nebenwirkungen (5 Items), verstärkter Haar- und Zahnfleischwuchs (5 Items) sowie transplantationsassoziierte psychische Belastung (8 Items). Anwendungsgebiete: Die ESRD-SCL-TM stellt ein diagnostisches Verfahren zur Erfassung der krankheitsspezifischen Lebensqualität von Patienten nach Nierentransplantation dar. Die psychometrischen Analysen sprechen für den Einsatz des Fragebogens bei nierentransplantierten Patienten.

Psychometrische Kennwerte

psychometrischer
Kennwert
Vorgehen Ergebnisse Stichprobe
Validität
KonstruktvaliditätKorrelationen mit SF-36, Interkorrelationen der SkalenDie Ergebnisse entsprachen den Erwartungen. N=458 Patientinnen und Patienten nach Nierentransplantation
Diskriminante ValiditätKorrelation mit soziodemografischen sowie klinischen Variablen und regressionsanalytische Zusammenhänge Zusammengefasst können alle sechs Skalen durch soziodemographische sowie medizinische Daten vorhergesagt werden (4–17 % Varianzaufklärung). N=458 Patientinnen und Patienten nach Nierentransplantation
Reliabilität
Interne KonsistenzEs wurde Cronbachs Alpha berechnet.Cronbachs Alpha(max) = 0.85 bei Skala 1 bis Alpha(min) = 0.76 bei Skala 3.N=458 Patientinnen und Patienten nach Nierentransplantation
Normierung
Stanine-WerteEs werden skalenbezogen Mittelwerte, Standardabweichung, Minimum, Maximum sowie Konfidenzintervall und Reliable Change Index berichtet. Mittelwerte reichen von 0,51 (Skala 4) bis 0,82 (Skala 1).N=458 Patientinnen und Patienten nach Nierentransplantation. Normstichprobe N=1.687 Patientinnen und Patienten nach Nierentransplantation, Stanine-Werte

verwendete Software: SPSS

Literatur

  • Franke, G.H., Reimer, J., Kohnle, M., Luetkes, P., Maehner, N. & Heemann, U. (1999). Quality of life in end-stage renal disease patients after successful kidney transplantation – Develop-ment of the ESRD Symptom Checklist Transplantation Module. Nephron, 83, 31-39.
  • Franke, G.H., Reimer, J., Lütkes, P., Kohnle, M., Gerken, G., Philipp, Th. & Heemann, U. (2000). Die ESRD-Symptom-Checkliste – Transplantations-Modul (ESRD-SCL-TM) – ein diagnostisches Verfahren zur Erfassung der krankheitsspezifischen Lebensqualität von Patienten nach Nierentransplantation. Nieren- und Hochdruckkrankheiten, 29(6), 233-244.

Downloads

zurück

copyright by Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, UK Aachen, Hosting: Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)